Zirkus Sperlich


Unser Zirkusprojekt ist deshalb so besonders,

weil es das Selbstbewusstsein, Kooperation, Lebens- und Lernfreude und das Gemeinschaftsgefühl der Kinder stärkt. Für unsere Kinder, Lehrer und Eltern ist es ein besonderes Erlebnis, weil alle gemeinsam in dieser Woche proben, lernen und Freude haben. Die Woche schließt mit 4 großen Vorstellungen für Schulen, Kitas und viele, viele weitere Gäste aus unserem Dorf und Umgebung.

clown-678042_640

Jedes Kind unserer Schule wird einmal im Grundschulleben die Zirkus-Projektwoche mit dem Zirkus Sperlich  erleben.

Wir haben uns mit Kindern, Eltern und Lehrern entschieden, diese Form der Projektwoche zu wählen, weil sich in dieser Woche die Klassenverbände komplett auflösen und die Kinder in ihren selbstgewählten Gruppen trainieren, spielerisch lernen und Schule als Lebensraum ganz anderes erfahren.

Das gestaltet sich so: Während der Projektwoche bietet die Familie Sperlich folgende Work-shops an: Feuer und Fakir, Akrobatik, Seiltanz, Schwarzlichttheater, Zauberkunst, Clownerie und Tierdressur.

Im Vorfeld dürfen die Kinder drei Wünsche äußern. Diese Wunschzettel werden von uns ausgewertet und ein Wunsch geht für die Kinder in Erfüllung. So setzen sich die Gruppen aus allen Jahrgängen zusammen.

Da zur Zeit 110 Kinder die Schule Am Dicken Stein besuchen, sind die Gruppen klein und die persönliche Betreuung durch die Zirkusfamilie einzigartig.

Die Kinder proben in dieser Woche an 4 Tagen das Programm für die großen Aufführungen.

In dieser Zeit spüren sie ein neues Zusammenhaltsgefühl und, dass jeder für den anderen da sein muss, wenn die Aufführung gelingen soll.

Sie müssen sich gegenseitig unterstützen, Mut zusprechen, helfen, Geduld und Verständnis haben, denn jedes Kind agiert nach seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten.

Wir Lehrer und 20 Helfereltern betreuen jeweils eine Gruppe und sind ebenfalls für die Kinder da. Bevor die Arbeit mit den Kindern beginnt, haben wir mit den Helfereltern bereits eine Vorführung für die Kinder eingeprobt. Wir proben in den obengenannten Workshops schon eine Woche vor der eigentlichen Projektwoche. So ist diese Art Zusammenarbeit mit Eltern auch eine wertvolle und einzigartige Erfahrung.

Das WIR-Gefühl beflügelt alle kleinen und großen Teilnehmer, stärkt Selbstbewusstsein und fordert zu wunderbaren Leistungen heraus. Die Kinder wachsen über sich hinaus und stecken mit ihrem Probeneifer alle an. Das Lernen mit allen Sinnen ist überall zu spüren, die Lern- und Lebensfreude ebenso.

So arbeiten wir alle auf ein großes Ziel hin, die Aufführungen, denn gemeinsam schaffen wir mehr !?